Fallstricke bei der Erarbeitung von Fehlerbäumen

Welche Fehler werden bei der Modellierung von Fehlerbäumen häufig gemacht?

Die Feh­ler­baum­ana­ly­se (Fault Tree Ana­ly­sis, FTA) ist in ver­schie­de­nen Anwen­dungs­be­rei­chen, etwa im Basic Design oder in der Sicher­heits­nach­weis­füh­rung, eine der wich­tigs­ten Nach­weis­me­tho­den. Fach­nor­men geben Emp­feh­lun­gen zur Umset­zung der Metho­de (zum Bei­spiel DIN EN 61025) oder emp­feh­len die Anwen­dung der Feh­ler­baum­ana­ly­se für den Bereich der funk­tio­na­len Sicher­heit (zum Bei­spiel DIN EN 61508, DIN EN 50126, DIN EN 50129).

Die beauf­trag­ten Ana­ly­ti­ker haben die Auf­ga­be, ein für den gefor­der­ten Zweck prak­ti­ka­bles und nach­voll­zieh­ba­res Modell auf­zu­stel­len. Sie müs­sen dazu auch des­sen Aus­sa­ge­kraft ein­schät­zen und mög­li­che Model­lie­rungs­feh­ler erken­nen und vermeiden.

Im Zuge unse­rer Pro­jekt­ar­bei­ten haben wir zahl­rei­che, bereits bestehen­de Ana­ly­sen eva­lu­iert und wei­ter­ent­wi­ckelt. Dabei sind uns des Öfte­ren Unge­nau­ig­kei­ten bei den Model­lie­run­gen der Feh­ler­bäu­me begegnet.

Unser neu veröffentlichtes Whitepaper stellt eine anonymisierte und abstrahierte Zusammenfassung der aus unserer Sicht am häufigsten auftretenden Fehler dar.

Es wer­den bei­spiels­wei­se die fol­gen­den Pro­ble­me diskutiert:

  • keine bewuss­te Unter­schei­dung der mög­li­chen Top-Ereignisse,
  • keine Unter­su­chung auf Unab­hän­gig­keit der Ereignisse,
  • Anwen­dung der FTA-Methodik als Ersatz für Markov-Prozesse,
  • keine Berück­sich­ti­gung der Instand­set­zung ein­zel­ner Kom­po­nen­ten in einem Parallelsystem,
  • fal­sche Quan­ti­fi­zie­rung aus der Not her­aus bzw. fal­sche Inter­pre­ta­ti­on von Kenngrößen
Fehlerbaumanalyse Quantifizierung Fallstricke bei der Erarbeitung von Fehlerbäumen Modellierung Redundanz Bild Fehler FTA Markov Prozesse

Abbil­dung: Bei­spiel für die Nicht­be­rück­sich­ti­gung der Abhän­gig­kei­ten inner­halb eines Sys­tems (hier: die gemein­sa­me Stromversorgung)

Whitepaper lesen


Hier kön­nen Sie mehr über das Dienst­leis­tungs­an­ge­bot der IZP im Zusam­men­hang mit der Erstel­lung von Feh­ler­bäu­men erfahren:

Mehr zur FTA-Analyse

Hier kön­nen Sie mehr über unser FTA-Softwaretool „RAMS Office NGFTA“ erfahren:

FTA-Software


Sie haben Inter­es­se an wei­te­ren Fach­bei­trä­gen zu den The­men RAMS, LCC und Nach­weis­füh­rung? Sie suchen Erfah­rungs­aus­tausch im Bereich RAMS und LCC? Dann emp­feh­len wir Ihnen, unse­ren News­let­ter zu abon­nie­ren. So wer­den Sie zeit­nah über wei­te­re Ver­öf­fent­li­chun­gen und Akti­vi­tä­ten von uns informiert.

IZP Newsletter abonnieren

Veröffentlicht am 04. Mai 2021

Veröffentlicht in News
IZP Dresden mbH