Firmenprofil

Firmenprofil der IZP Dresden mbH

Wir sind Fach­dienst­leis­ter für Auf­ga­ben aus den Berei­chen RAMS (Zuver­läs­sig­keit, Ver­füg­bar­keit, Instand­halt­bar­keit, Sicher­heit), LCC (Lebens­zy­klus­kos­ten) und Datenanalyse.

Als Inge­nieur­bü­ro mit schlan­ken und fle­xi­blen Struk­tu­ren unter­stützt Sie unser Team bei der Lösung Ihrer Auf­ga­ben mit geziel­ten Ana­ly­sen und pro­jekt­be­glei­ten­der Bera­tung. Eine opti­ma­le Ergän­zung dazu sind unse­re indi­vi­du­el­len Bil­dungs­an­ge­bo­te. Als Spe­zia­list für Daten­aus­wer­tung ken­nen wir die zudem die Chan­cen und Risi­ken des prak­ti­schen Ein­sat­zes von Software-Werkzeugen.

Seit wann gibt es die IZP?

Die Inge­nieur­ge­sell­schaft Zuver­läs­sig­keit und Pro­zess­mo­del­lie­rung (IZP) Dres­den mbH besteht seit 1998 als Part­ner­schafts­ge­sell­schaft. Grün­der waren Dr. Jür­gen Hent­z­schel, Dr. Harald Jung und Dr. Die­ter Kleest. Im Jahr 2013 erfolg­te eine Umfir­mie­rung in eine GmbH.

Für wen arbeiten wir?

Zu unse­ren Auf­trag­ge­bern zäh­len sowohl Sys­tem­an­bie­ter und Kom­po­nen­ten­lie­fe­ran­ten als auch Tech­nik­be­trei­ber und Instand­hal­tungs­un­ter­neh­men. Nach mehr als 20 Jah­ren erfolg­rei­cher Pro­jekt­ar­beit kön­nen wir auf umfang­rei­che Refe­ren­zen aus der Bahn­tech­nik sowie dem Verkehrs- und Trans­port­we­sen verweisen.

Unse­re Kun­den kom­men auch aus vie­len wei­te­ren Bran­chen, zum Bei­spiel aus der Auto­mo­bil­in­dus­trie, dem Maschinen- und Anla­gen­bau, der Luft- und Raum­fahrt sowie dem Bereich der erneu­er­ba­ren Ener­gien. Dadurch kön­nen wir weit­rei­chen­de Erfah­run­gen und Syn­er­gie­ef­fek­te gezielt für Sie nutz­bar machen.

Was fragen unsere Kunden nach?

Kern­kom­pe­tenz des IZP Teams ist die Erstel­lung von RAM- und Sicher­heits­nach­wei­sen, die Pro­gno­se von Zuver­läs­sig­keits­ver­hal­ten und Lebens­zy­klus­kos­ten sowie die Opti­mie­rung von Instandhaltungsprozessen.

Wir sind gleich­falls Exper­ten für die Erstel­lung und Mode­ra­ti­on von FMEA und Fehlerbaumanalysen.

Wer steht hinter IZP?

Dr. Harald Jung, unser geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter, ver­fügt über lang­jäh­ri­ge Erfah­run­gen als Pro­jekt­lei­ter. Seine Arbeits­schwer­punk­te lie­gen in den Berei­chen Software-Implementierung und Daten­ma­nage­ment. Dar­über hin­aus ist er Lehr­be­auf­trag­ter für Schie­nen­fahr­zeug­in­stand­hal­tung an der TU Dresden.

Pro­ku­rist und Gesell­schaf­ter Dipl.-Ing. Klaus Küh­nert ist mit sei­ner lang­jäh­ri­gen Pro­jekt­er­fah­rung Ihr ers­ter Ansprech­part­ner, wenn es um Auf­ga­ben und Pro­jek­te im Bereich des Sicher­heits­ma­nage­ments und der Sicher­heits­in­te­gri­tät, der RAM-Nachweisführung oder der FMEA-Moderation geht.

Unser Gebiets­re­prä­sen­tant Ing. Jür­gen Neu­dorf­sky ist Ihr direk­ter Ansprech­part­ner für Vor­ha­ben in Österreich.

Der Mit­ar­bei­ter­stamm der IZP ver­fügt über ver­schie­de­ne inge­nieur­tech­ni­sche, mathe­ma­ti­sche und wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­che Qua­li­fi­ka­tio­nen und Berufs­er­fah­run­gen. Dadurch kön­nen wir Auf­ga­ben inter­dis­zi­pli­när und lösungs­ori­en­tiert angehen.

Wo sind wir zu Hause?

Unser Stand­ort befin­det sich im Waldschlösschen-Areal der welt­be­kann­ten Barock­stadt Dres­den unweit des his­to­ri­schen Stadtkerns.

Wie bewältigen wir große Aufgaben?

Wir ver­fü­gen über ein Netz­werk mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Exper­ten, Lehr- und For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie Bran­chen­ver­bän­den, wel­ches wir stän­dig erwei­tern. So kön­nen wir auch als klei­nes Unter­neh­men im Ver­bund mit star­ken Part­nern große Pro­jek­te erfolg­reich bearbeiten.

Beson­ders stolz sind wir dabei auf die lang­jäh­ri­ge RAMS-Projektbegleitung für die Rea­li­sie­rung der Bahn­tech­nik im Gotthard- und Ceneri-Basistunnel.

Wie geben wir unser Wissen weiter?

Mit unse­rem umfang­rei­chen Ange­bot an Seminaren-, Webi­na­ren und Inhouse-Lehrgängen kön­nen Sie außer­dem auch direkt von unse­rem Wis­sen pro­fi­tie­ren. Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist hier­bei der TÜV-zertifizierte berufs­be­glei­ten­de Weiterbildungskurs.

Alle zwei Jahre ver­an­stal­ten wir gemein­sam mit dem Bran­chen­ver­band Rail.S das Dresd­ner RAMS/LCC-Expertenforum.

Wann sollten Sie uns ansprechen?

Suchen Sie einen leis­tungs­fä­hi­gen Part­ner für die Unter­stüt­zung bei Pro­jek­ten in den Berei­chen RAMS/LCC-Management oder Daten­ana­ly­se? Sie möch­ten einen RAMS-Prozess imple­men­tie­ren oder ein FRACAS-System auf­bau­en? Benö­ti­gen Sie eine spe­zi­el­le Analyse oder ein zuge­schnit­te­nes Software-Werkzeug?

Wir fin­den gemein­sam mit Ihnen eine Lösung, die Ihren Anfor­de­run­gen ent­spricht und sich für Ihr Unter­neh­men rechnet.

For­dern Sie uns heraus!