Neuigkeiten

Aktuelle News der IZP Dresden mbH

Sie möch­ten wis­sen, was es bei uns Neues gibt? Auf die­ser Seite fin­den Sie eine Über­sicht zu den aktu­el­len Neu­ig­kei­ten aus unse­rem Unternehmen.


04.05.2021

Fallstricke bei der Erarbeitung von Fehlerbäumen

Welche Fehler werden bei der Modellierung von Fehlerbäumen häufig gemacht?

Die Feh­ler­baum­ana­ly­se (Fault Tree Ana­ly­sis, FTA) ist in ver­schie­de­nen Anwen­dungs­be­rei­chen, etwa im Basic Design oder in der Sicher­heits­nach­weis­füh­rung, eine der wich­tigs­ten Nach­weis­me­tho­den. Fach­nor­men geben Emp­feh­lun­gen zur Umset­zung der Metho­de (zum Bei­spiel DIN EN 61025) oder emp­feh­len die Anwen­dung der Feh­ler­baum­ana­ly­se für den Bereich der funk­tio­na­len Sicher­heit (zum Bei­spiel DIN EN 61508, DIN EN 50126, DIN EN 50129).

Die beauf­trag­ten Ana­ly­ti­ker haben die Auf­ga­be, ein für den gefor­der­ten Zweck prak­ti­ka­bles und nach­voll­zieh­ba­res Modell auf­zu­stel­len. Sie müs­sen dazu auch des­sen Aus­sa­ge­kraft ein­schät­zen und mög­li­che Model­lie­rungs­feh­ler erken­nen und vermeiden.

Im Zuge unse­rer Pro­jekt­ar­bei­ten haben wir zahl­rei­che, bereits bestehen­de Ana­ly­sen eva­lu­iert und wei­ter­ent­wi­ckelt. Dabei sind uns des Öfte­ren Unge­nau­ig­kei­ten bei den Model­lie­run­gen der Feh­ler­bäu­me begegnet.

Unser neu veröffentlichtes Whitepaper stellt eine anonymisierte und abstrahierte Zusammenfassung der aus unserer Sicht am häufigsten auftretenden Fehler dar.

Es wer­den bei­spiels­wei­se die fol­gen­den Pro­ble­me diskutiert:

  • keine bewuss­te Unter­schei­dung der mög­li­chen Top-Ereignisse,
  • keine Unter­su­chung auf Unab­hän­gig­keit der Ereignisse,
  • Anwen­dung der FTA-Methodik als Ersatz für Markov-Prozesse,
  • keine Berück­sich­ti­gung der Instand­set­zung ein­zel­ner Kom­po­nen­ten in einem Parallelsystem,
  • fal­sche Quan­ti­fi­zie­rung aus der Not her­aus bzw. fal­sche Inter­pre­ta­ti­on von Kenngrößen
Fehlerbaumanalyse Quantifizierung Fallstricke bei der Erarbeitung von Fehlerbäumen Modellierung Redundanz Bild Fehler FTA Markov Prozesse

Abbil­dung: Bei­spiel für die Nicht­be­rück­sich­ti­gung der Abhän­gig­kei­ten inner­halb eines Sys­tems (hier: die gemein­sa­me Stromversorgung)

Whitepaper lesen


Hier kön­nen Sie mehr über das Dienst­leis­tungs­an­ge­bot der IZP im Zusam­men­hang mit der Erstel­lung von Feh­ler­bäu­men erfahren:

Mehr zur FTA-Analyse

Hier kön­nen Sie mehr über unser FTA-Softwaretool „RAMS Office NGFTA“ erfahren:

FTA-Software


Sie haben Inter­es­se an wei­te­ren Fach­bei­trä­gen zu den The­men RAMS, LCC und Nach­weis­füh­rung? Sie suchen Erfah­rungs­aus­tausch im Bereich RAMS und LCC? Dann emp­feh­len wir Ihnen, unse­ren News­let­ter zu abon­nie­ren. So wer­den Sie zeit­nah über wei­te­re Ver­öf­fent­li­chun­gen und Akti­vi­tä­ten von uns informiert.

IZP Newsletter abonnieren


02.03.2021

6. RAMS/LCC-Expertenforum wird verschoben

Aktuelle Situation macht Verlegung leider unvermeidlich

Lei­der müs­sen wir das für Novem­ber 2021 geplan­te Exper­ten­fo­rum auf den 10. und 11. Novem­ber 2022 verschieben.

Der Grund sind die bis­lang für alle Inter­es­sen­ten aus Deutsch­land und dem Aus­land noch unkla­ren Hygie­ne­be­stim­mun­gen im Herbst 2021.

Wir wür­den uns freu­en, wenn Sie die größ­te Fach­ver­an­stal­tung für RAMS und LCC-Spezialisten und Mana­ger im deutsch­spra­chi­gen Raum den­noch nicht ver­ges­sen, und sich den Ter­min für 2022 bereits jetzt vormerken.

Fachlicher Austausch im kleineren Kreis geplant

Allen RAMS-Experten oder mit RAMS und LCC in Ihren Berei­chen befass­ten Mana­gern emp­feh­len wir außer­dem wärms­tens, sich für unse­ren News­let­ter einzutragen.

Als Ergän­zung zum Exper­ten­fo­rum pla­nen wir näm­lich einen “Dresd­ner RAMS/LCC-Stammtisch”. Dazu möch­ten wir zum geeig­ne­ten Zeit­punkt alle Inter­es­sen­ten über unse­ren News­let­ter ein­la­den und informieren.

RAMS-Expertenforum 2022

Anmeldung Newsletter


12.01.2021

Neue Seminarangebote RAMS/LCC 2021

Neue Online-Seminare und Präsenzkurse in Dresden

Jetzt Online: Unse­re neuen Semi­nar­ter­mi­ne 2021 mit einem erwei­ter­ten Ange­bot an Webi­na­ren zu RAMS/LCC bezo­ge­nen Fachthemen.

Neben den Online-Weiterbildungen im Rah­men der Fach­qua­li­fi­ka­ti­on RAMS/LCC-Fachingenieur/in oder RAMS/LCC-Techniker/in, wel­che mit den Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen zur TÜV-zertifizierten Wei­ter­bil­dung ergänzt wer­den kön­nen, star­ten wir mit kos­ten­güns­ti­gen oder für Sie kos­ten­lo­sen neuen Webi­nar­an­ge­bo­ten ins Jahr 2021.

Egal, ob Sie sich für den Besuch der schö­nen Stadt Dres­den und den per­sön­li­chen Erfah­rungs­aus­tausch ent­schei­den, für Ihre aktu­el­le Home-Office Tätig­keit ein Webi­nar buchen möch­ten, oder aber die Vor­tei­le bei­der Wel­ten kom­bi­nie­ren: Wir freu­en uns auf Ihr Inter­es­se und ein span­nen­des Jahr 2021 mit Ihnen.

Online-Kurse im 1. Halbjahr 2021

Eine Über­sicht der ange­bo­te­nen Online-Kurse fin­den Sie hier:

Termine Online-Kurse 2021

Mehr zu den Inhal­ten und der Anmel­dung kön­nen Sie hier erfahren:

Infos Online-Kurse 2021

Seminare in Dresden im 2. Halbjahr 2021

Im Herbst 2021 bie­ten wir alle Ver­an­stal­tun­gen der Wei­ter­bil­dung zur Fach­qua­li­fi­ka­ti­on RAMS/LCC-Fachingenieur/in oder RAMS/LCC-Techniker/in als Prä­senz­ver­an­stal­tung an. 

Erfah­ren Sie mehr:

Präsenzseminare 2021


15.12.2020

Verfahren zur Prognose von Garantiekosten und Instandhaltungsaufwand

Beitrag auf der 30. VDI Fachtagung Technische Zuverlässigkeit am 27. und 28. April 2021

Auch wenn es der­zeit vie­len schwer fal­len dürf­te, an Tagun­gen zu den­ken - es wird sie mit eini­ger Sicher­heit im nächs­ten Jahr wie­der geben! Wir möch­ten Ihnen des­halb bereits jetzt die 30. VDI Fach­ta­gung zum Thema Tech­ni­sche Zuver­läs­sig­keit in Nür­tin­gen bei Stutt­gart ans Herz legen.

Unter den vie­len Fachthe­men wer­den Dr. Harald Jung und Tors­ten Renz mit einem Vor­trag über ein Ver­fah­ren zur Pro­gno­se von Garan­tie­kos­ten und Instand­hal­tungs­auf­wand ver­tre­ten sein.

Prognose von Garantieaufwand und Instandhaltungskosten

Die Schät­zung von After-Sales-Aufwendungen ist ein Thema, das vor allem Anbie­ter kom­ple­xer Sys­te­me mit umfang­rei­chen Lie­fer­ver­trä­gen oder hohen Stück­zah­len stark inter­es­sie­ren dürf­te. Denn für Pro­duk­ti­ons­an­la­gen, Anla­gen im Bereich der erneu­er­ba­ren Ener­gien und für Fahr­zeu­ge kön­nen hier auch über die gesetz­li­che Garan­tie hin­aus große Kos­ten­ri­si­ken entstehen.

Diese Risi­ken kön­nen mit einer zuver­läs­sig­keits­ba­sier­ten Analyse pro­gnos­ti­ziert wer­den, um eine aus­kömm­li­che und markt­ge­rech­te Preis­bil­dung zu erleich­tern und not­wen­di­ge Rück­la­gen zu bil­den. Unser Bei­trag wird Ihnen zei­gen, wie Sie sol­che Pro­gno­sen mit einem von uns im Kun­den­auf­trag ent­wi­ckel­ten Soft­ware­tool ange­hen können.

Sie möch­ten mehr wis­sen? Lesen Sie bitte hier weiter!

Mehr zur Garantiekostenprognose

Tagungsprogramm

Webseite der VDI-Fachtagung

PS: Falls es im Früh­ling doch noch nicht mit Präsenz-Veranstaltungen klappt, plant der Ver­an­stal­ter eine Online-Variante. Save the date!


10.07.2020

Neuer Fachartikel in der Juni Ausgabe der ETR

Instandhaltungsoptimierung für Schienenfahrzeugen und Eisenbahninfrastruktur - praktische Beispiele - RCM

Optimierungsansätze für die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und Infrastrukturanlagen

Feri­en­zeit, Lese­zeit! In unse­rem Fach­ar­ti­kel, der in der aktu­el­len Juni Aus­ga­be 2020 der Eisen­bahn­tech­ni­schen Rund­schau ETR ver­öf­fent­licht wurde, dis­ku­tiert unser Geschäfts­füh­rer Dr. Harald Jung ver­schien­de­ne Optimi­mie­rungs­an­sät­ze in der Instand­hal­tung. Dabei wer­den sowohl metho­di­sche Grund­la­gen betrach­tet, als auch prak­ti­ka­ble Lösungs­vor­schlä­ge aufgezeigt.

Auf Basis unse­rer eige­nen Erfah­run­gen wer­den auch die Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen den Berei­chen Fahr­zeug und Infra­struk­tur beleuch­tet. Gera­de hier sehen Fach­leu­te wie wir noch gros­ses Potenzial.

Optimierungsansätze für die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen und Infrastrukturanlagen

Wir freu­en uns auf Ihr Feed­back zum Arti­kel und sind inter­es­siert, wel­che Erfah­run­gen Sie bezüg­lich des The­mas Instand­hal­tung gemacht haben. Gerne beant­wor­ten wir Ihre Fra­gen und Hinweise.

Artikel lesen

Dr. Harald Jung kontaktieren

Webseite ETR


IZP Dresden mbH