Neuigkeiten

Aktuelle News der IZP Dresden mbH

Sie möch­ten wis­sen, was es bei uns Neues gibt? Auf die­ser Seite fin­den Sie eine Über­sicht zu den aktu­el­len Neu­ig­kei­ten aus unse­rem Unter­neh­men.


23.11.2018

Rückblick auf das 5. RAMS/LCC-Expertenforum

Wertvolle Anregungen für den Arbeitsalltag

Am 08. und 09. Novem­ber 2018 fand in Dres­den das nun­mehr 5. RAMS- und LCC-Exper­ten­fo­rum statt.

Orga­ni­siert von der IZP Dres­den mbH (fach­li­che Betreu­ung) und dem Inno­va­ti­ons­zen­trum Bahn­tech­nik Euro­pa e.V. konn­te das Forum auch die­ses Mal wie­der mit einer Reihe span­nen­der Bei­trä­ge auf­war­ten.

Beim RAMS/LCC-Exper­ten­fo­rum ist es zur Tra­di­ti­on gewor­den, dass die Bahn­bran­che etwas domi­niert. Bei­trä­ge aus ande­ren wich­ti­gen Anwen­dungs­be­rei­chen, wie dem Auto­mo­ti­ve Sek­tor, der Wind­ener­gie­bran­che und sogar der Raum­fahrt sorg­ten dafür, dass wir auch die­ses Mal den Teil­neh­mern ein reich­hal­ti­ges Tagungs­pro­gramm bie­ten konn­ten.

Es ist nicht ganz ein­fach, aus der Fülle der Bei­trä­ge ein knap­pes Fazit zu zie­hen. Als in der Dis­kus­si­on immer wie­der­keh­ren­de The­men­kom­ple­xe las­sen sich jedoch stell­ver­tre­tend anfüh­ren:

  • MTBF-Pro­gno­sen, z.B. aus Bau­teil­ka­ta­lo­gen, wer­den zuneh­mend hin­ter­fragt, da die Unter­neh­men inzwi­schen Feld­erfah­run­gen den Ana­ly­se­wer­ten gegen­über­stel­len konn­ten. Im Ergeb­nis steigt die Sen­si­bi­li­tät für die Qua­li­tät und Plau­si­bi­li­tät der Ein­gangs­da­ten.
  • Mit neuen Tech­no­lo­gi­en stei­gen auch die Erwar­tun­gen der Gesell­schaft und der zustän­di­gen Regu­lie­rungs­be­hör­den an die Reduk­ti­on von Sicher­heits­ri­si­ken durch die Wirt­schaft. Es wird eine ste­ti­ge Ver­bes­se­rung erwar­tet.
  • Das Manage­ment greift für Ent­schei­dun­gen zuneh­mend auf sta­tis­ti­sche Ana­ly­sen zur Zuver­läs­sig­keit und Sicher­heit zurück. Der als Refe­renz wich­ti­ge Aus­tausch von Feld­da­ten und Bench­marks ist jedoch nach wie vor ein Thema, das viel­fach Wunsch­den­ken bleibt.
  • Für die Nor­mung exis­tie­ren inno­va­ti­ve Ansät­ze. Der erreich­te Nut­zen der Norm­grund­la­gen steht und fällt aber mit der akti­ven Betei­li­gung der Know-How Trä­ger aus der Pra­xis an den ver­schie­dens­ten Nor­mungs­grup­pen.

Durch­weg zufrie­de­ner als das letz­te Mal zeig­ten sich die Teil­neh­mer mit der Aus­wahl des Tagungs­or­tes. Das Dresd­ner Kon­gress­zen­trum bot einen wirk­lich sehr guten Rah­men für unse­re Ver­an­stal­tung.

Unser ganz herz­li­cher Dank gilt an die­ser Stel­le allen enga­gier­ten Refe­ren­ten und den Mit­or­ga­ni­sa­to­ren vom Team der IZBE.

Auf ein Wie­der­se­hen beim Exper­ten­fo­rum 2020!

Seite RAMS/LCC-Expertenforum


30.10.2018

Seminartermine 2019

Unsere beliebte RAMS/LCC Seminarreihe geht in die nächste Runde

Ende 2017 ging unse­re belieb­te Semi­nar­rei­he zu RAMS und LCC bezo­ge­nen Metho­den und Pra­xis­fra­gen mit neu ent­wi­ckel­tem Pro­gramm an den Start. Das über­wie­gend sehr posi­ti­ve Feed­back unse­rer Teil­neh­mer hat uns dazu bewo­gen, die Semi­nar­rei­he auch im Tur­nus 2019 fort­zu­set­zen. In die von uns in 11 Lehr­gangs­mo­du­len ange­bo­te­nen Inhal­te flie­ßen die Erkennt­nis­se aus über 20 Jah­ren Pro­jekt­er­fah­rung ein.

Das fin­den Sie nur bei uns: Wir bie­ten Ihnen die Mög­lich­keit, die auf­ein­an­der abge­stimm­ten Lehr­gän­ge in einem attrak­tiv bepreis­ten Kom­plett­pa­ket zur berufs­be­glei­ten­den TÜV-zer­ti­fi­zier­ten Aus­bil­dung zum/zur RAMS/LCC-Fachingenieur(in) bzw. zum/zur RAMS/LCC-Techniker(in) zu kom­bi­nie­ren.

Lehrgangsreihe startet mit dem Kompaktseminar Grundlagen RAMS/LCC am 11.02.2019

Das als Auf­takt der Reihe ange­bo­te­ne drei­tä­gi­ge Kom­pakt­se­mi­nar rich­tet sich nicht nur an ange­hen­de Fach­spe­zia­lis­ten im RAM- und Safe­ty-Engi­nee­ring. Auch Füh­rungs­kräf­te, die sach­ge­recht über Sicher­heits-, Zuver­läs­sig­keits-, Instand­halt­bar­keits- und Lebens­zy­klus­kos­ten-bezo­ge­ne Nach­weis­do­ku­men­te und Ana­ly­se­me­tho­den, Design­fra­gen oder Opti­mie­rungs­an­sät­ze ent­schei­den wol­len, fin­den mit unse­rem Kom­pakt­se­mi­nar eine gute Reflek­ti­on über häu­fi­ge Fra­gen aus dem Pro­jektall­tag und pra­xis­be­währ­te Lösungs­an­sät­ze dafür.

Termine und Anmeldung zur RAMS/LCC Seminarreihe 2019

Da unse­re Semi­na­re sehr beliebt sind, emp­feh­len wir Ihnen eine recht­zei­ti­ge Anmel­dung.

Infos und Anmeldung


24.08.2018

Fachartikel zum Thema RAMS in Eisenbahntunneln

IZP beschreibt gemeinsam mit dem Bauherren ATG die RAMS Technologie beim Einbau der Bahntechnik im Gotthard- und Ceneri-Basistunnel

Dipl.-Ing. Klaus Küh­nert, als IZP Mit­ar­bei­ter und RAMS-Mana­ger bzw. Fach­lei­ter der Arge CPC in den Pro­jek­ten Bahn­tech­nik Gott­hard-Basis­tun­nel und Cene­ri-Basis­tun­nel invol­viert, hat gemein­sam mit Dr. Oli­ver Brat­schi, Pro­jekt­lei­ter der Alp­Tran­sit Gott­hard AG, unlängst einen Fach­ar­ti­kel in der Aus­ga­be 4/2018 der Zeit­schrift “tun­nel” ver­öf­fent­licht.

Der Fach­ar­ti­kel gibt einen prak­ti­schen Über­blick über die kon­se­quen­te Umset­zung der SN EN 50126:1999 am Bei­spiel eines Infra­struk­tur­pro­jek­tes. Von der RAMS-Pla­nung über die Ermitt­lung und den Nach­weis der RAMS-Anfor­de­run­gen bis hin zu den ver­wen­de­ten Metho­den wird die Umset­zung der Norm trans­pa­rent und prak­tisch geschil­dert.

Der Arti­kel kommt zu dem Ergeb­nis, dass die Qua­li­tät der Bau­aus­füh­rung und Pla­nung gestei­gert wer­den konn­te, wobei gleich­zei­tig das Ver­hält­nis zwi­schen Bau­her­ren und Auf­rag­neh­mer ver­bes­sert ist. Als einen - lei­der für viele nicht sicht­ba­ren Erfolg - wer­tet der Arti­kel, dass die Anzahl nach­träg­li­cher Ände­run­gen mit der RAMS-Metho­dik redu­ziert wird.

Außer­dem gibt der Arti­kel auch einen klei­nen Ein­blick in das Doku­men­ten­ma­nage­ment, wel­ches nach unse­rer Erfah­rung oft noch zu stief­müt­ter­lich behan­delt wird: So fort­schritt­lich die risi­ko­min­dern­de RAMS-Metho­dik auch ist, so groß sind die Risi­ken, dass beim Zusam­men­füh­ren der Infor­ma­tio­nen in den Doku­men­ten inef­fek­ti­ve Pro­zes­se ent­ste­hen. Hier bestehen nach unse­rer Auf­fas­sung noch große Poten­zia­le.

Wir emp­feh­len die­sen Fach­ar­ti­kel wärms­tens jedem, der sich mit Infra­struk­tur­pro­jek­ten aus­ein­an­der­setzt, und der mit der Norm 50126 bzw. 50129 arbei­tet bzw. arbei­ten möch­te.

Aktuelle Zeitschrift "tunnel"

Hompeage der ARGE CPC

Projektreferenz RAMS GBT


06.06.2018

20 Jahre im Dienste unserer Kunden

2018 blickt die IZP Dres­den mbH auf 20 Jahre Ihres Bestehens zurück. Dass wir schon längst nicht mehr als Teen­ager in unse­rem Auf­ga­ben­ge­biet RAMS und LCC agie­ren, zei­gen die Akti­vi­tä­ten im Jubi­lä­ums­jahr 2018.

IZP auf der Innotrans

Die IZP wurde als Start­up von Mit­ar­bei­tern der Fakul­tät Ver­kehrs­wis­sen­schaf­ten der TU-Dres­den gegrün­det. Des­halb hat der Bereich Trans­port und Bahn­ver­kehr seit unse­ren Anfangs­ta­gen einen hohen Stel­len­wert im Auf­trags­port­fo­lio. Wir haben uns in den letz­ten 20 Jah­ren zum Spe­zia­lis­ten in der Umset­zung der RAMS-Nor­men 50126 und 50129 ent­wi­ckelt und zahl­rei­che Pro­jek­te für Fahr­zeug­her­stel­ler, Betrei­ber und Infra­struk­tur­un­ter­neh­men über­nom­men. Von Ana­ly­sen für Zulie­fe­rer bis hin zur Mit­wir­kung an Kon­zern­richt­li­ni­en der Deut­schen Bahn AG, von Ana­ly­sen und Sicher­heits­nach­wei­sen für den Gott­hard-Basis­tun­nel bis hin zum Auf­bau eines RAMS/LCC-Moni­to­rings für DB Cargo reicht die Palet­te unse­rer Refe­ren­zen. Die Teil­nah­me an der Inno­trans als der Euro­päi­schen Fach­mes­se für Bahn und spur­ge­bun­de­nen ÖPNV ist des­halb für uns Pflicht.

IZP auf der Innotrans

5. RAMS/LCC-Expertenforum

Nur der­je­ni­ge, der Ent­wick­lun­gen erkennt, neue Infor­ma­ti­ons­quel­len zur Wei­ter­bil­dung nutzt und seine täg­li­che Arbeit mit Abstand reflek­tie­ren kann, wird lang­fris­tig erfolg­reich sein. Auch mit Ihnen möch­ten wir gern in Erfah­rungs­aus­tausch tre­ten. Des­halb orga­ni­sie­ren wir zusam­men mit der IZBE bereits zum 5. Mal das RAMS/LCC-Exper­ten­fo­rum.

Wir möch­ten Sie im Novem­ber herz­lich nach Dres­den ein­la­den, mit uns aktu­el­le Pro­ble­me und Fra­gen zum Thema RAMS und LCC und den dafür zu erbrin­gen­den Ana­ly­sen, wie FMEA, FMECA, HAZOP oder FTA zu dis­ku­tie­ren. Auch die­ses Mal haben wir ein reich­hal­ti­ges Pro­gramm mit über 20 Vor­trä­gen aus ver­schie­de­nen Bran­chen zusam­men­ge­stellt.

Mehr zum Expertenforum

Neue Seminarangebote

Waren es vor 20 Jah­ren oft Fra­gen zu Sta­tis­tik und Daten­er­fas­sung bzw. Aus­wer­tung, die unse­re Kun­den beschäf­tig­ten, so hat die immer stär­ke­re Ver­zah­nung und Spe­zia­li­sie­rung von Sys­te­men und Ent­wick­lungs­auf­ga­ben zu neuen Anfor­de­run­gen an die Ver­füg­bar­keit und Zuver­läs­sig­keit geführt. Die­ser Ent­wick­lung hin zu mehr Kom­ple­xi­tät im Sys­tems Engi­nee­ring - hin zu immer kom­ple­xe­ren Daten­be­stän­den und Schnitt­stel­len - begeg­nen wir im 20. Jahr unse­res Bestehens mit einem neu gestal­te­ten Semi­nar­pro­gramm.

Für den ab 11.02.2019 star­ten­den Aus­bil­dungs­tur­nus haben Sie die Chan­ce, aus unse­ren Fach­mo­du­len die für Ihr Auf­ga­ben­ge­biet geeig­ne­ten Bau­stei­ne aus­zu­wäh­len. Oder Sie ent­schei­den Sich für unse­re belieb­te berufs­be­glei­ten­de Wei­ter­bil­dung zum (zur) RAMS/LCC-Fachingenieur(-in) bzw. Techniker(-in) als attrak­tiv bepreis­tes Kom­plett­pa­ket. Unse­re Semi­na­re behan­deln Fra­gen zur prak­ti­schen Anwen­dung der typi­schen quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Ana­ly­se­me­tho­den. Außer­dem bie­ten sie eine über­grei­fen­de Sicht auf das in den Fach­nor­men für die Sek­to­ren gere­gel­te Zusam­men­spiel die­ser Ver­fah­ren und der dafür not­wen­di­gen Arbeits­schrit­te in den Pro­jek­ten.

Unser Seminarprogramm


04.06.2018

Seminar Ausfallverhalten von Windenergieanlagen

Datenanalyse Windenergieanlagen

Rechtzeitige Planung der Instandhaltung von Windenergieanlagen - Welchen Beitrag leistet die statistische Datenanalyse?

Belast­ba­re Aus­sa­gen über die Zuver­läs­sig­keit von Wind­ener­gie­an­la­gen kön­nen zwar nur auf Basis vie­ler Betriebs­jah­re und nach einer gewis­sen­haf­ten Auf­be­rei­tung sys­te­ma­tisch gesam­mel­ter Daten getrof­fen wer­den.

Moder­ne Instand­hal­tungs­stra­te­gi­en bie­ten aber viel­ver­spre­chen­de Ansät­ze, den Auf­wand für die Instand­hal­tung zu ver­rin­gern, dass sich die sta­tis­ti­sche Analyse des Aus­fall­ver­hal­tens lohnt. Wir möch­ten Ihnen mit unse­rem Semi­nar die wesent­li­chen Auf­ga­ben und Metho­den der sys­te­ma­ti­schen Daten­er­fas­sung und Ana­ly­se­ver­fah­ren als Grund­la­ge auf­zei­gen und erläu­tern. Außer­dem zei­gen wir Ihnen, wie Sie diese für die Instand­hal­tungs­op­ti­mie­rung ver­wen­den kön­nen.

Unse­re Refe­ren­ten aus For­schung und Anwen­dung bie­ten gebün­del­te Kom­pe­tenz: Das Fraun­ho­fer IWES ver­fügt über exklu­si­ve For­schungs­er­geb­nis­se zum Aus­fall­ver­hal­ten von Wind­tur­bi­nen. Die juwi AG trägt mit ihrer Exper­ti­se und ihren umfang­rei­chen Erfah­run­gen über den Betrieb von Wind­kraft­an­la­gen bei und die IZP Dres­den mbH bie­tet Ihnen einen wert­vol­len Ein­blick in ent­spre­chen­de Zuver­läs­sig­keits­soft­ware und ihre Anwen­dung.

Das Semi­nar fin­det am 11. und 12. Sep­tem­ber 2018 bei Fraun­ho­fer IWES in Kas­sel statt.

Veranstaltungsflyer

Programm und Anmeldung

Instandhaltung Windenergieanlagen Zuverlässigkeit Verfügbarkeit Lebenszykluskosten Ausfallverhatlten Seminar IZP Fraunhofer IWES präventive Instandhaltung GSP WinD-Pool Datenbank Monitoring

Mehr lesen zum Thema Windenergie:

Ver­bund­pro­jekt WinD-Pool IZP-Betei­li­gung am For­schungs­pro­jekt EVW