Unsere Kooperationspartner - Linkliste

Auf die­ser Seite fin­den Sie Links zu einer Aus­wahl unse­rer Pro­jekt­part­ner.
Kli­cken Sie auf den Link in der rech­ten Spal­te, um die ent­spre­chen­de Seite anzu­zei­gen.



For­schungs­pro­jek­te Koope­ra­ti­ons­part­nerBran­chen­ver­bän­de und Insti­tu­te
Erhö­hung der Ver­füg­bar­keit von Wind­ener­gie­an­la­gen 2 (EVW 2)

Das Vor­ha­ben EVW 2 basiert auf der 2009 erfolg­reich abge­schlos­se­nen ers­ten Phase des geför­der­ten Ver­bund­pro­jek­tes EVW. Es wird mit Mit­teln des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Umwelt, Natur­schutz und Reak­tor­si­cher­heit unter­stützt.

Das Pro­jekt steht unter dem Thema: „Pra­xis­im­ple­men­tie­rung von zuver­läs­sig­keits- und zustands­ori­en­tier­ten Betriebs- und Instand­hal­tungs­stra­te­gi­en auf Basis von stan­dar­di­sier­ten Pro­zess­ab­läu­fen“.

EVW2
For­schungs­pro­jekt Sys­tOp Off­shore Wind

Sys­tOp Off­shore Wind ist ein Ver­bund­pro­jekt der Hoch­schu­le Bre­men, Insti­tut für Umwelt- und Bio­tech­nik, zusam­men mir der der Uni­ver­si­tät Ham­burg, Fach­be­reich Infor­ma­tik und der BTC Busi­ness Tech­no­lo­gy Con­sul­ting AG, Olden­burg sowie der IZP Dres­den mbH.

Es wer­den als anwend­ba­re Pro­duk­te u.a. geschaf­fen: Abbil­dung eines trans­pa­ren­ten Leis­tungs­sys­tems Off­shore-Wind­park, Pro­zess­mo­del­le, Spe­zi­fi­sches Simu­la­ti­ons­werk­zeug zur Simu­la­ti­on von Aus­wir­kun­gen kri­ti­scher Ele­men­te und des Gesamt­sys­tems, Vali­dier­ter Kri­te­ri­en- und Hand­lungs­leit­fa­den zur Bewer­tung und Opti­mie­rung der Instand­hal­tung

systop_logo
Pro­fes­sur für Bahn­ver­kehr, öffent­li­cher Stadt- und Regio­nal­ver­kehr

Die Pro­fes­sur ist an der Fakul­tät Ver­kehrs­wis­sen­schaf­ten „Fried­rich List“ der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den ange­sie­delt und wird von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Rai­ner König gelei­tet.

Kern­ge­bie­te in Lehre und For­schung sind der Eisen­bahn­be­trieb, der Schie­nen­gü­ter­ver­kehr mit dem Schwer­punkt bahn­af­fi­ner Logis­tik­ket­ten sowie der öffent­li­che Stadt- und Regio­nal­ver­kehr. In Ver­bin­dung mit dem Eisen­bahn­be­triebs­la­bor ist die Pro­fes­sur zudem in der Wei­ter­bil­dung für die Ver­kehrs­bran­che sehr aktiv.

ie Professur ist an der Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der Technischen Universität Dresden angesiedelt und wird seit dem Jahr 2000 von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Rainer König geleitet. Kerngebiete in Lehre und Forschung sind der Eisenbahnbetrieb, der Schienengüterverkehr mit dem Schwerpunkt bahnaffiner Logistikketten sowie der öffentliche Stadt- und Regionalverkehr. In Verbindung mit dem Eisenbahnbetriebslabor ist die Professur zudem in der Weiterbildung für die Verkehrsbranche sehr aktiv.
Pro­fes­sur für Tech­nik spur­ge­führ­ter Fahr­zeu­ge

Die Pro­fes­sur von Univ.-Prof. Dr. Gün­ter Löff­ler ist an der Fakul­tät Ver­kehrs­wis­sen­schaf­ten „Fried­rich List“ der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den ange­sie­delt und gehört zum Insti­tut für Bahn­fahr­zeu­ge und Bahn­tech­nik.

Sie enga­giert sich in Lehre und For­schung auf dem Gebiet der Schie­nen- und Trieb­fahr­zeug­tech­nik.

Institut für Bahnfahrzeuge und Bahntechnik.
CME Pro­jekt GmbH

Die CME Pro­jekt GmbH ist der zuver­läs­si­ge Part­ner füh­ren­der Unter­neh­men in der Ener­gie­tech­nik sowie im Kraft­werks- und Anlagenbau.Der Fokus der CME Pro­jekt GmbH auf bera­ten­den und pla­ne­ri­schen Leis­tun­gen in der Ener­gie­tech­nik, dem Kraft­werks- sowie Anla­gen­bau.

Durch die fle­xi­ble Unter­neh­mens- und Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tur ist die CME Pro­jekt GmbH zudem in der Lage, Leis­tun­gen in den Berei­chen Pro­jekt­ma­nage­ment und Sicher­heits­ma­nage­ment anzu­bie­ten.

CME Projekt
Unter­neh­mens­be­ra­tung Dietz

UB Dietz ist einer der füh­ren­den Dienst­leis­ter und Bera­ter für Risi­ko­ma­nage­ment (FMEA, Funk­tio­na­le Sicher­heit) und Pro­zess­ent­wick­lung.

Die als eige­ner Bereich 2004 gegrün­de­te UBD Aka­de­mie bie­tet Spe­zi­al­schu­lun­gen rund um das Thema FMEA und funk­tio­na­le Sicher­heit an.

logo
GEO, Gesell­schaft für Ener­gie und Öko­lo­gie mbH

GEO hat als her­stel­ler­un­ab­hän­gi­ges Pla­nungs­bü­ro und Betriebs­füh­rungs­un­ter­neh­men für Wind­ener­gie­nut­zung im Onshore- und Off­shore-Bereich bereits mehr als 40 Wind­parks rea­li­siert.

Außer­dem ver­stärkt GEO kon­ti­nu­ier­lich ihre Akti­vi­tä­ten im Off­shore-Bereich und ist so ein kom­pe­ten­ter Part­ner für die not­wen­di­ge Über­tra­gung der Pro­jekt­er­geb­nis­se auf den Off­shore-Ein­satz.

logo
ENERTRAG Wind­strom GmbH

Die Ener­trag Wind­Strom GmbH als Teil der ENERTRAG AG nimmt sowohl die tech­ni­sche als auch die kauf­män­ni­sche Betreu­ung von über 1000 Wind­ener­gie­an­la­gen in ganz Euro­pa wahr und ist als Gemein­schafts­un­ter­neh­men aus einem Zusam­men­schluss der Betriebs­füh­run­gen der Ener­trag AG und der Wind­Strom Unter­neh­men­grup­pe ent­stan­den.

logo
Inno­va­ti­ons­zen­trum Bahn­tech­nik Euro­pa e.V.

ist das Kom­pe­tenz­zen­trum für Bahn­sys­te­me

  • von der Ver­kehrs­pla­nung über die Pro­jek­tie­rung und Rea­li­sie­rung bis zur Logis­tik und Instand­hal­tung
  • von der Infra­struk­tur bis zur Fahr­zeug­tech­nik
IZBE e.V.
FGW e.V. För­der­ge­sell­schaft Wind­ener­gie und ande­re Erneu­er­ba­re Ener­gi­en

Die FGW ist ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein mit über 100 Mit­glie­dern. Dazu zäh­len For­schungs­ein­rich­tun­gen und Mess­in­sti­tu­te, Wind­kraft­an­la­gen­her­stel­ler und -zulie­fe­rer, Pla­nungs- und Inge­nieur­bü­ros, Ban­ken und Ver­si­che­run­gen sowie Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men und neue Strom­an­bie­ter.

FGW e.V.
Fraun­ho­fer-Insti­tut für Ener­gie­wirt­schaft und Ener­gie­sys­tem­tech­nik IEE

Die For­schungs­ge­bie­te des Fraun­ho­fer IEE umfas­sen das gesam­te Spek­trum der Wind­ener­gie sowie die Inte­gra­ti­on der erneu­er­ba­ren Ener­gi­en in Ver­sor­gungs­struk­tu­ren.

Das Fraun­ho­fer IEE wurde als Nach­fol­ger von Fraun­ho­fer IWES zum Jah­res­be­ginn 2018 gegrün­det und ist aus dem ehe­ma­li­gen Fraun­ho­fer-Cen­ter für Wind­ener­gie und Mee­res­tech­nik CWMT in Bre­mer­ha­ven sowie dem Insti­tut für Sola­re Ener­gie­ver­sor­gungs­tech­nik ISET e.V. in Kas­sel her­vor­ge­gan­gen.

Fraunhofer IEE