RAMS/LCC Projektmanagement im Produktlebenszyklus
Dieses Ereignis ist vorbei.

RAMS/LCC Projektmanagement im Produktlebenszyklus

Modul 07 der Fachqualifikation zur RAMS/LCC-Fachingenieur/in oder -techniker/in

Die für RAMS zu erbringenden Leistungen ergeben sich grundlegend aus der Umsetzung der projektspezifischen Kundenanforderungen, aus firmeninternen und allgemeinen normativen Forderungen. Das RAMS-Projektmanagement umfasst alle Führungsaufgaben zur Definition, Planung, Steuerung und Koordination aller relevanten Aspekte zur Erfüllung der RAMS-Anforderungen des Projekts.

Das RAMS-Anforderungsmanagement ist ein elementarer Bestandteil des Projektmanagements in Unternehmen. Es stellt Methoden und Strategien zur Verfügung, um innerhalb des Entwicklungsprozesses die Ermittlung, Formulierung und Validierung von RAMS-Anforderungen zu unterstützen. Die projektspezifische Umsetzung des RAMS-Managements erfordert die Definition verschiedener Projektrollen, die in unterschiedlicher Form zur Umsetzung der Aufgaben beitragen. RAMS-Manager und die RAMS-Fachverantwortliche übernehmen die Aufgaben der verantwortlichen Fachexperten und Methodenspezialisten für die RAMS-Analysen und die Erstellung der projektspezifischen RAMS-Dokumente.

Dieses Modul im Rahmen unserer Seminarreihe macht Sie mit den methodischen Grundlagen des Projekt- und Anforderungsmanagements vertraut und vermittelt Ihnen Kenntnisse in der Moderation teamgebundener Analyseverfahren. Anhand von Anwendungsbeispielen erfahren Sie, wie RAMS-Anforderungen geeignet definiert werden, wie ein RAMS-Plan aufzustellen ist und wie die Wissensverwaltung mittels Kenngrößensystemen unterstützt wird.

Das Seminar findet in den Schulungsräumen der IZP Dresden mbH, Am Waldschlösschen 4, unweit des historischen Brauhauses "Waldschlösschen" in 01099 Dresden statt.

Es gelten die AGB für Seminare der IZP Dresden mbH, welche Sie auf der Anmeldeseite einsehen können. Wir informieren alle Teilnehmer rechtzeitig über aktuelle gesetzlich notwendigen Einschränkungen, z.B. aufgrund der Corona-Pandemie.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung!

Sofern nicht anders angegeben starten die Seminare jeweils um 13:30 Uhr und enden am letzten Tag um 12:45 Uhr. Damit können Sie bequem anreisen und die Seminare fortlaufend belegen. Der genaue Stundenplan wird Ihnen rechtzeitig vor dem Seminarbeginn übermittelt.

 Gut zu wissen: Alle Schulungen bieten wir auch als Inhouse-Seminare für Ihr Unternehmen an. Bei Interesse erteilen wir gern nähere Auskünfte!