RAMS-Office NG

Fle­xi­bles Daten- und Sys­tem­ana­ly­se­tool für
RAMS/LCC-Aufgaben

RAMS-Office NG ist das von IZP entwickelte universelle Softwaretool für RAMS- und LCC-Aufgaben in allen Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

Der Name ist Pro­gramm. Unse­re Windows-Software RAMS-Office NG unter­stützt Sie bei der Durch­füh­rung von Schwer­punkt­tä­tig­kei­ten im Bereich RAMS: Feld­da­ten­ana­ly­se, Kenn­wert­ermitt­lung und -ver­wal­tung, Zuver­läs­sig­keits­pro­gno­se, LCC-Kalkulation, Fehlerbaumanalyse.

RAMS-Office NG ist nach Ihren Anfor­de­run­gen kon­fi­gu­rier­bar und durch Zusatz­mo­du­le erweiterbar.

Gegen­wär­tig wer­den hier­für als Zusatz­mo­du­le angeboten:

RAMS-Office RAMS Office NG Software FTA LCC Datenanalyse RAMS LCC Instandhaltungsoptimierung Home-Portal

RAMS-Office und die Zusatzmodule ausprobieren!

DEMOVERSION

Die Demo­ver­si­on von RAMS-Office NG beinhal­tet den vol­len Funk­ti­ons­um­fang und die Zusatz­mo­du­le. Wir geben Ihnen die Mög­lich­keit, die Demo­ver­si­on in Ruhe aus­zu­pro­bie­ren, und so zu prü­fen, ob unse­re Soft­ware für Ihre Pro­jekt­auf­ga­ben geeig­net ist. Die Demo­ver­si­on ist vor dem ers­ten Start zu regis­trie­ren. Sie erhal­ten dann von uns einen Freischaltcode.

Gerne beant­wor­ten wir Ihre Fra­gen zum Funktionsumfang.

Down­load Demoversion

Leistung

RAMS-Office NG unter­stützt Sie in Ihrer Sys­tem­um­ge­bung im Unter­neh­mens­all­tag durch einen fle­xi­blen Workflow.

Zuverlässigkeits und Lebenszykluskosten Analyse Beispiel Workflow RAMS-Office NG Software Beispiel

RAMS-Office NG bie­tet für die Erstel­lung von Sys­tem­ana­ly­sen auf Basis von rea­len Ereig­nis­da­ten eine Viel­zahl von Funk­tio­nen. Neben detail­lier­ten sta­tis­ti­schen Ana­ly­sen und aus­ge­feil­ten Funk­tio­nen zur Repor­ter­stel­lung und zur Auf­be­rei­tung von Charts und Dia­gram­men erlaubt RAMS-Office mit Hilfe der OLAP-Würfel-Funktionalität auch eine schnel­le und frei kon­fi­gu­rier­ba­re Sicht auf bestehen­de Daten. Damit wird die Zusam­men­stel­lung von Sta­tis­ti­ken und Fehler- bzw. Schwach­stel­len­re­ports erleichtert.

RAMS-Office Verteilungsgrafik Verteilung Statstik Datenenalyse Zuverlässigkeitsdaten Zuverlässigkeitsanalyse RAMS Lebensdauerverteilung
Funktionen und Leistungsmerkmale
  • Fle­xi­bles Schnittstellen-Tool zur Ankopp­lung belie­bi­ger SQL-fähiger Stan­dard­da­ten­bank­sys­te­me (Microsoft-Access, Microsoft-SQL-Server, ORACLE, DB2, FileMaker…)
  • Basis-Tool für die Erfas­sung von RAMS/LCC-relevanten Daten
  • Ver­schie­de­ne frei kon­fi­gu­rier­ba­re Modu­le zur Daten­ana­ly­se: SQL-Explorer, Daten-Modellierer, Hit­lis­ten­ge­ne­rie­rung, Schwach­stel­len­ana­ly­se, Data-Warehouse-Technologie
  • Offe­ner Daten­aus­tausch mit ande­ren Soft­ware­sys­te­men über ver­schie­de­ne Standarddateiformate
  • Kennwerte-Bibliothek zur sys­te­ma­ti­schen Ergebnisablage
  • Stan­dar­di­sier­ba­re oder indi­vi­du­ell gestalt­ba­re Reportge­ne­rie­rung und gra­fi­sche Ergebnisaufbereitung
  • Ver­ar­bei­tung unter­schied­li­cher Zen­sie­rungs­va­ri­an­ten für Stichproben
  • Umfang­rei­che Ana­ly­se­op­tio­nen (Viel­zahl von para­me­tri­schen und nicht­pa­ra­me­tri­schen Ver­tei­lungs­funk­tio­nen, Para­me­ter­an­zahl, Schätz­ver­fah­ren, Anpas­sungs­test, Kon­fi­denz­gren­zen, Ver­suchs­plan, Stich­pro­ben­ver­gleich etc.)
  • Indi­vi­du­el­le Vor­ga­be der Ana­ly­se­op­tio­nen oder auto­ma­ti­sche Wahl von “bes­ten Optio­nen” durch das Programm
  • Wahr­schein­lich­keits­pa­pier (Weibull-Netz) für meh­re­re Stich­pro­ben mit Aus­ga­be von Kon­fi­denz­gren­zen
    Unter­stüt­zung bei der Pro­gno­se der Zuver­läs­sig­keit (Ana­lo­gie­mo­del­le)
  • Analyse der Restnutzungsdauer
  • Ein­satz von Model­len der for­cier­ten Lebens­dau­er­ana­ly­se als Basis für die Wissensübertragung
  • Berech­nung von Kenn­wer­ten der Rekur­renz­zeit und Ver­füg­bar­keit (Momen­tan­ver­füg­bar­keit, Auf­ga­ben­ver­füg­bar­keit und Dauerverfügbarkeit)
  • Ermitt­lung von Erneue­rungs­funk­ti­on, Ersatz­stück­zahl und Kapazitätsbedarf
  • Berech­nung von Kenn­wer­ten für alters­ab­hän­gi­ge und Block-Instandhaltung:
    Betriebs­kos­ten­ra­te, opti­ma­ler Ersatz­zeit­punkt (OPEZ), LCC
  • Ver­gleich, Aus­wahl und Ver­knüp­fung von Instand­hal­tungs­stra­te­gien (Bün­de­lung von Ein­zel­maß­nah­men, Fris­ten­pla­nung, Intervalloptimierung)
  • Analyse der Zeit­ab­hän­gig­keit von Leis­tungs­pa­ra­me­tern (Drift­mo­del­le und Kostenfunktionen)
  • Fle­xi­ble Erwei­ter­bar­keit von RAMS-Office NG Pre­mi­um durch Zusatz­mo­du­le (Add-Ons)

WEITERE INFORMATIONEN

RAMS-Office NG wurde von uns mit dem lang­jäh­ri­gen Erfah­rungs­wis­sen rea­ler Pro­jekt­auf­ga­ben entwickelt.

Erfah­ren Sie mehr über die Funk­tio­nen, die Arbeits­wei­se und die Ein­satz­mög­lich­kei­ten des Analysetools.

MACHBARKEITSSTUDIE

Eine Soft­ware allein macht noch kei­nen Projekterfolg!

Gerne prü­fen wir mit Ihnen des­halb gemein­sam den prak­ti­schen Nut­zen und die Eig­nung unse­rer Soft­ware in einer Machbarkeitsstudie. 

Bitte wen­den Sie sich an uns. Wir hel­fen Ihnen dann gerne weiter.

RAMS-Office und die Zusatzmodule ausprobieren!

DEMOVERSION

Die Demo­ver­si­on von RAMS-Office NG beinhal­tet den vol­len Funk­ti­ons­um­fang und die Zusatz­mo­du­le. Wir geben Ihnen die Mög­lich­keit, die Demo­ver­si­on in Ruhe aus­zu­pro­bie­ren, und so zu prü­fen, ob unse­re Soft­ware für Ihre Pro­jekt­auf­ga­ben geeig­net ist.

Gerne beant­wor­ten wir Ihre Fra­gen zum Funktionsumfang.

Die Demo­ver­si­on kön­nen Sie mit jedem Windows-PC her­un­ter­la­den und testen.

WEITERE INFORMATIONEN

RAMS-Office NG wurde von uns mit dem lang­jäh­ri­gen Erfah­rungs­wis­sen rea­ler Pro­jekt­auf­ga­ben entwickelt.

Erfah­ren Sie mehr über die Funk­tio­nen, die Arbeits­wei­se und die Ein­satz­mög­lich­kei­ten des Analysetools.

MACHBARKEITSSTUDIE

Eine Soft­ware allein macht noch kei­nen Projekterfolg!

Gerne prü­fen wir mit Ihnen des­halb emein­sam den prak­ti­schen Nut­zen und die Eig­nung unse­rer Soft­ware in einer Machbarkeitsstudie. 

Bitte wen­den Sie sich dazu an uns!

LCC-Zusatzmodul für RAMS-Office NG

Mit dem von uns ange­bo­te­nen LCC-Zusatzmodul kön­nen Sie auf ein­fa­che Weise wie­der­ver­wend­ba­re und gut struk­tu­rier­te LCC-Kalkulationen mit prag­ma­ti­schen Kal­ku­la­ti­ons­an­sät­zen für alle gän­gi­gen Kos­ten­ar­ten erstellen.

Die Ergeb­nis­se kön­nen in gän­gi­ge For­ma­te expor­tiert werden.

LCC Berechnung Prognose RAMS-Office NG Kostenstruktur

FTA-Zusatzmodul für RAMS-Office NG

Falls Sie Feh­ler­bäu­me erstel­len möch­ten, hilft Ihnen die­ses Zusatz­mo­dul für RAMS-Office.

Die Funk­tio­nen des Moduls sind auf die prak­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen zuge­schnit­ten, die bei der Zusam­men­stel­lung der Ein­gangs­pa­ra­me­ter auf­tre­ten kön­nen. Dies betrifft bei­spiels­wei­se die Mög­lich­kei­ten zur Berück­sich­ti­gung von Mehr­fa­cher­eig­nis­sen und der Berück­sich­ti­gung der Instand­hal­tungs­zei­ten bei der Berechnung.

Sicherheitsfunktion FuSi FMEDA Sicherheitsintegritätslevel Performance Level Maschinensicherheit FMEDA SIL PL Performance Level

Fallstricke bei der Erarbeitung von Fehlerbäumen 

Bei der Wei­ter­ent­wick­lung bestehen­der Ana­ly­sen sind uns des Öfte­ren Unge­nau­ig­kei­ten bei den Model­lie­run­gen der Feh­ler­bäu­me begegnet.

Unser Mit­ar­bei­ter Paul Granzin beleuch­tet des­halb in einem White­pa­per häu­fig erkann­te Fall­stri­cke bei der Anwen­dung der FTA-Methodik in der Praxis.