Basiswissen LCC: Normen, Konzepte, Systemstrukturierung und Prognosemethoden

Basiswissen LCC: Normen, Konzepte, Systemstrukturierung und Prognosemethoden

Modul 06 der Fachqualifiktion RAMS/LCC-Fachingenieur/in oder -techniker/in:

Von der Umla­ge der Entwicklungs- und Her­stel­lungs­kos­ten, über die Garan­tie­fäl­le bis hin zur Ent­sor­gung und Obso­le­s­zenz: Für Pro­duk­te und Sys­te­me hat sich der Nach­weis der Lebens­zy­klus­kos­ten als Gesamt­be­trach­tung viel­fach bewährt.

Die­ses Modul unse­rer Semi­nar­rei­he ver­setzt Sie in die Lage, die Kal­ku­la­tio­nen von Lebens­zy­klus­kos­ten fach­ge­recht nach DIN EN 60300−3−3 zu struk­tu­rie­ren und zu beur­tei­len. Wir zei­gen Ihnen dar­über hin­aus, wie man LCC-Prognosen durch­führt und gebräuch­li­che Vor­la­gen (z. B. UNIFE, Sie­mens, etc.) ausfüllt.

Sie erfah­ren zudem, wie Sie anhand von vor­han­de­nen Feld­da­ten Ihre LCC-Prognose ver­bes­sern kön­nen und und wie Sie durch das Zusam­men­wir­ken von Her­stel­ler und Betrei­ber mit LCC-Analysen eine belast­ba­re Basis und Argu­men­ta­ti­ons­grund­la­ge für Opti­mie­run­gen im Unter­halt oder für die Ver­bes­se­rung Ihrer Pro­duk­te, Anla­gen oder Fahr­zeu­ge schaffen.

Inhalte
  • Metho­di­sche und nor­ma­ti­ve Grund­la­gen von LCC-Betrachtungen
  • LCC-Betrachtungen im Produkt-/Anlagenmanagement - Metho­den und Anwendungsbeispiele
  • Kon­zep­te, Lösun­gen und Werk­zeu­ge für LCC-Betrachtungen
  • Metho­di­sche Grund­la­gen zur Berech­nung des opti­ma­len Ersatz­zeit­punk­tes (OPEZ)
  • Dis­kus­si­on von Pra­xis­an­for­de­run­gen, Lösungs­an­sät­zen und Projekterfahrungen
Zielgruppe
  • Fach­kräf­te, die Ihr Wis­sen zur Analyse, Pro­gno­se und Opti­mie­rung von Lebens­zy­klus­kos­ten erwei­tern oder auf­fri­schen möchten
  • Alle, die vor kon­kre­ten Auf­ga­ben im Umfeld der LCC-Thematik ste­hen und Ihre Arbeit dies­be­züg­lich noch effi­zi­en­ter gestal­ten möchten
Voraussetzungen

Grund­kennt­nis­se der RAMS/LCC-Technologie ent­spre­chend den Inhal­ten des Semi­nars „RAMS/LCC-Survival Pack“ (Modul 01)

Trainer

Dr. Harald Jung, Klaus Küh­nert und Tors­ten Renz

Das Seminar findet in den Schulungsräumen der IZP Dresden mbH, Am Waldschlösschen 4, unweit des historischen Brauhauses "Waldschlösschen" in 01099 Dresden statt.

Es gelten die AGB für Seminare der IZP Dresden mbH, welche Sie auf der Anmeldeseite einsehen können. Wir informieren alle Teilnehmer rechtzeitig über aktuelle gesetzlich notwendigen Einschränkungen, z.B. aufgrund der Corona-Pandemie.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung!

Sofern nicht anders angegeben starten die Seminare jeweils um 13:30 Uhr und enden am letzten Tag um 12:45 Uhr. Damit können Sie bequem anreisen und die Seminare fortlaufend belegen. Der genaue Stundenplan wird Ihnen rechtzeitig vor dem Seminarbeginn übermittelt.

 Gut zu wissen: Alle Schulungen bieten wir auch als Inhouse-Seminare für Ihr Unternehmen an. Bei Interesse erteilen wir gern nähere Auskünfte!